0916 Werbeagentur GmbH 

Stachegasse 18 / Objekt 2 / Top 4, 1120 Wien  • +43 (0)1 802 13 68    •    E-Mail    •    Facebook 

 Impressum

hallo SamplingBox!

Tschüss Streuverlust,

Wie aus einem Kundenproblem unser neuestes Produkt wurde und was man mit einer knalligen Box im Marketing & Vertrieb alles erreichen kann.

Alles begann mit einem Problem. Aber Problem sagt man heutzutage ja nicht mehr, sondern eher Herausforderung oder Aufgabe. Somit begann alles mit einer Aufgabe: Wie komme ich mit meiner Werbebotschaft oder am besten gleich mit meinem Produkt direkt an meine Zielgruppe – und das am besten auch noch günstig und ohne Streuverlust.

   Erste Übung: Wie bringen wir die Produkte unserer Kunden mit möglichst geringen Kosten und geringem Aufwand für den Kunden.

  Sampling ist das Zauberwort, aber noch nicht ganz die Lösung, denn gesampelt wird schon lange und neu ist das nun wirklich nicht. Bei genauerer Betrachtung der Möglichkeiten zu samplen, ist man jedoch ziemlich eingeschränkt.

Die Verteiltruppe verfehlt

die Zielgruppe.

So hat man die Wahl in einem Supermarkt von der immer gleich netten älteren Dame heute einen Aufstrich, morgen ein Getränk und übermorgen etwas Gebratenes präsentiert zu bekommen. Oder man entscheidet sich dann doch für das Straßensampling. Hier werden die Produkte an stark frequentierten Plätzen munter an das zufällig vorbeikommende Publikum verteilt. So gelangt auch schon mal ein Joghurt in die Hände eines Konsumenten mit Laktoseintoleranz oder die Kabbernossi wird fälschlicherweise dem Veganer in die Hand gedrückt.

 

Die Lösung die Produkte ohne Streuverlust an die Zielgruppe zu bringen lag auf der Hand - wir schicken sie einfach direkt an sie.

  Damit kommt aber auch schon wieder die nächste Aufgabe auf uns zu: Wie gelingt das, ohne den Kostenrahmen völlig zu sprengen und den „richtigen“ Menschen unsere Box zu schicken.

Kurzes Beispiel: Nehmen wir an Sie wollen Ihre Produkte an 500 Ihrer potenziellen Neukunden schicken. Aufgaben sind klar: Schachteln besorgen, Produkt rein, Adresskleber drauf und ab zur Post –fertig. Wenn sie aber vorher die Kosten für den Versand von 500 Paketen eingeholt haben, werden sie die Idee schneller verworfen haben, als sie das Wort Post aussprechen können.

Die Lösung: Um unseren Kunden ein richtig feines Preis-Leistungsverhältnis bieten zu können, haben wir die SamplingBox in 6 Fächer unterteilt. Somit teilen sich bis zu sechs Kunden und Produkte eine Box und damit auch die Kosten. Damit die Box aber nicht in die falschen Hände gerät, haben wir beschlossen unsere eigenen Kundendaten zu sammeln. Das geschieht natürlich auf freiwilliger Basis und geht ganz einfach! Auf www.samplingbox.at geht es zum Anmeldeformular. Am besten alles ausfüllen. Fertig! Jetzt wissen wir, wer sich über eine Box freut und über welche Box er sich auch wirklich freuen wird.

Noch Mehrwert? Gerne. In die auffällige SamplingBox packen wir noch einen Produktfolder. Darin kann sich jedes Produkt auf einer Seite präsentieren. So erfahren die Tester, was ihr Produkt so besonders macht und natürlich auch, wo es erhältlich ist. Noch mehr Mehrwert? Sehr gerne. Nach dem Versand ist vor dem Feedback.

 

Ihre Neukunden haben die Box erhalten, haben getestet und jetzt ist: Feedback-Time! Hier werden online alle Fragen gestellt, die Sie über Ihr Produkt beantwortet haben wollen. Die Auswertung erhalten Sie dann 30 Tage später - wir wollen unsere braven Feedbacker ja nicht unnötig unter Druck setzen.

  Damit ist aber noch lange nicht genug. Alle Produkte die in der SamplingBox waren, dürfen auch in den SamplingBox Online Shop. Somit erledigt sich das Vertriebsproblem für Produkte, die noch nicht im Handel gelistet sind. Ein neuer Vertriebsweg. Natürlich werden von uns nicht willkürlich Produkte in die Box gepackt - wir achten darauf, dass alles auch seinen Sinn macht. So haben wir als Gemeinsamkeit der Produkte nicht nur die Zielgruppe, sondern auch das Thema der Box. Klingt komisch, ist aber logisch: Um für den Konsumenten auch eine richtig spannende Box zusammenstellen zu können, haben wir uns Themenboxen überlegt. Ob Frühstücksbox, Naschbox, Katzenbox oder Fitnessbox - hier finden alle Produkte die gemeinsame Zielgruppe: Vom Frühstücker über die Naschkatze bis zum Katzenbesitzer. Mmmmmiauh!

„Verkosten mit geteilten Kosten ist ganz nach dem Geschmack unserer Kunden!“

Die Box

Die Webseite(n)

Social Media

  • Facebook
  • Instagram